zum Inhalt

Robert - Franz - Singakademie Halle

Willkommen bei der Robert-Franz-Singakademie Halle!

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Aufführung chorsinfonischer Werke. Die Robert-Franz-Singakademie ist mit der Staatskapelle Halle traditionell eng verbunden. Die meisten Aufführungen finden mit der Staatskapelle oder mit dem Händelfestspielorchester statt. Aber auch der A-Cappella-Gesang gehört zum Repertoire unseres Chores. Mit ihren traditionellen und überaus erfolgreichen Konzerten zur Passionszeit, zum Totensonntag, zur Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel ist die Robert-Franz-Singakademie ein fester Bestandteil des halleschen Musiklebens.

Wir freuen uns über Interessenten in allen Stimmgruppen mit mehr oder weniger Chorerfahrung. Erwartet wird vor allem Freude und Lust am Singen. Kommt einfach und unverbindlich zu einer Probe oder nehmt über unsere Kontaktseite (Menüpunkt Mitmachen) Verbindung auf.

 

Impression vom Probenwochenende in Kloster Michaelstein

(Foto: Probenwochenende Kloster Michaelstein)

Aktuelles

Dezember

Unser bewegendes Konzert zum Totensonntag in der gut besuchten Pauluskirche ist noch keine Woche her, aber zum Atemholen bleibt kaum Zeit, denn die letzten beiden Konzerte dieses Jahres liegen praktisch unmittelbar vor uns. Neben der jedes Jahr am Silvesterabend erklingenden "Neunten", die es aufzufrischen gilt, erarbeiten wir gerade das Programm für unser alljährliches weihnachtliches A-Cappella-Konzert "Wie schön singt uns der Engel Schar" am 23.12. in der Moritzkirche. Das diesjährige Programm verspricht eine reizvolle Mischung aus Bewährtem und Neuem. Erstmalig präsentiert sich Fabian Pasewald als Dirigent eines Konzertes der Robert-Franz-Singakademie Halle. Zudem konnten wir Irénée Peyrot gewinnen, so dass wir diesmal auch einige Stücke unter seiner Begleitung an der Sauer-Orgel zu Gehör bringen können. Wieder mit dabei sind die Aspiranten des Stadtsingechors, ein Programmteil, der unseren regelmäßigen Konzertbesuchern wohlvertraut ist.

November

Die Probenarbeit für das Cherubini-Requiem geht auf die Zielgerade. Seit dem Probenwochenende im September steht das Gerüst aus Noten und Text, nun wird noch fleißig an den Feinheiten in Ausdruck und Intonation gefeilt. Parallel dazu haben auch schon die Arbeiten für unser A-Cappella-Weihnachtskonzert begonnen.

Oktober

Anlässlich des Semesterbeginns haben wir wieder um neue junge Sänger geworben,
u.a. mit einem Informationsstand bei der Immatrikulationsveranstaltung der Studienanfänger. Wir
freuen uns, dass diese Bemühungen sicht- und hörbar Früchte tragen.

August

Seit der Sommerpause verstärkt Fabian Pasewald das Leitungsteam der RFS. Zudem unterstützt nun auch Maximilian Olschewski als Stimmbildner unsere Arbeit.

                                                                                                                                                                                                                                           
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden